Newsletter von Schley's Blumenparadies - Jetzt anmelden!

Schley's Blumenparadies // Gartencenter Ratingen
Kölner Straße 81, 40885 Ratingen-Breitscheid

Schley's Blumenparadies // Gartencenter Mettmann
Düsseldorfer Straße 255, 40822 Mettmann

Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 9.00 - 19.00 Uhr
Samstag: 8.30 - 18.00 Uhr

Sonntag: 10.30 - 15.30 Uhr



Damit Ihnen nach dem Urlaub keine eine böse Überraschung droht, heben wir hier einige wichtige Tipps & Hinweise zur richtigen Gartenbewässerung zusammengefasst.

Gartenbewässerung leicht gemacht

Tipps für die Bewässerung im Sommer

Nach einem heißen Sonnentag das böse Erwachen am nächsten Morgen: Die Grashalme im Garten sind zum Teil gelb und trocken geworden, Blumen und Kräuter lassen die Köpfe hängen. Doch was tun? Damit Ihnen das nicht passiert und Ihre Pflanzen auch im heißen Sommer erstrahlen, haben wir in diesem Beitrag die wichtigsten Pflegetipps rund um das Thema Bewässerung für Sie zusammengefasst.


Schritt 1: Die richtige Tageszeit

Das Wichtigste: Bewässerung zur richtigen Tageszeit

Häufig werden Rasen und Pflanzen zu einem beliebigen Zeitpunkt am Tag gegossen. Dabei ist auch bei der Gartenpflege der richtige Zeitpunkt besonders entscheidend.

Damit der Großteil des Wassers nicht kurz nach dem Gießen wieder verdunstet, sollte bei der Gartenbewässerung vor allem darauf geachtet werden, dass im Sommer nicht in der größten Hitze gegossen wird. In der Regel sind die Mittagsstunden eher ungeeignet, da hier die Sonne am höchsten steht und hohe Temperaturen bis in den Nachmittag herrschen. Daher bietet es sich besonders in den frühen Morgenstunden an die Pflanzen und den Rasen zu bewässern: Der Boden kann das Wasser so gut einspeichern und genügend aufnehmen, sodass die Pflanzen bei Bedarf genügend Feuchtigkeit ziehen können. Je nach Jahreszeit kann eine Gartenbewässerung auch am Abend nach Sonnenuntergang hilfreich sein – im Sommer kann es allerdings auch hier passieren, dass ein Großteil des Wassers aufgrund des noch erhitzten Bodens schnell verdunstet.


Gießkanne Adé! Automatische Bewässerungsanlage & -systeme

Wer morgens vor der Arbeit keine Zeit hat, den Garten mit genügend Flüssigkeit zu versorgen, kann auf moderne Bewässerungssysteme umsteigen. Besonders komfortabel sind automatisierte Rasensprenger, die zu einer voreingestellten Zeit den Garten ganz von alleine mit ausreichend Wasser versorgen. Außerdem kontrollieren Sie nicht nur den Zeitpunkt der Gartenbewässerung, sondern auch den Wasserverbrauch, was neben Ihrem Geldbeutel auch die Umwelt schont. Experten empfehlen eine Bewässerung zwischen etwa drei und vier Uhr in der Nacht. Dann ist der Boden am kühlsten und aufnahmebereit für die Flüssigkeit.


Gartenbewässerung in der Urlaubszeit

Gerade für den Urlaub kann ein solches automatisches System ausgesprochen praktisch sein: Während Sie die Füße am Strand hochlegen, werden Rasen und all Ihre Pflanzen im Garten daheim jeden Tag mit ausreichend Wasser versorgt. Dank der vollautomatischen Gartenbewässerung gibt es dann beim Zurückkommen kein böses Erwachen mehr. Grashalme, Bäume und Blumen leuchten weiterhin in satten Farben als wären Sie nie weggewesen!


Schritt 2: Die Menge macht’s

Mehr ist mehr – In großen Mengen gießen!

Gießen Sie Ihre Pflanzen im Garten oder dem Balkon nicht täglich in kleinen Mengen, sondern lieber selten und dafür großzügig. Zwei bis dreimal pro Woche reichen in der Regel völlig aus. Topfpflanzen sollten allerdings – je nach Pflanze - bis zweimal täglich gegossen werden.

Durch das ausgiebige Bewässern kann die Feuchtigkeit wunderbar in den Boden sickern und von den Wurzeln bei Bedarf aufgenommen werden. Um zu prüfen, wie gut das Wasser in die Erde hinabsickert, reicht schon ein Spatenstich aus: Ist die Erde bis in rund zehn Zentimeter Tiefe dunkel gefärbt, kommt das Wasser ideal unten an den Wurzeln an.


Schley’s Tipp: Sollten Sie nicht sicher sein, wie häufig Sie Ihre Topfpflanzen gießen sollten, können Sie die Infoetiketten zur Hilfe nehmen: Hier werden alle Informationen zu Bewässerung, Standort und Licht aufgeführt und geben so wichtige Hinweise zur Pflege der Pflanze! Natürlich steht Ihnen auch unser Team in Ratingen und Mettmann jederzeit mit hilfreichen Pflegetipps zur Seite!


In weiser Voraussicht: Das Wetter nicht vergessen!

Haben Sie beim Bewässern auch stets das Wetter im Blick. Ist viel Regen vorhergesagt, muss selbstverständlich seltener gegossen werden. Das Regenwasser kann zudem mit Regentonnen aufgefangen werden - so spart man bei der Bewässerung auch noch Ressourcen und tut den Pflanzen mit dem kostbaren, natürlichen Wasser zusätzlich etwas Gutes.


Schritt 3: Den Garten richtig pflegen

Die Schönheitskur für einen paradiesischen Garten

Für das eigene Paradies im Garten zählt nicht nur die optimale Gartenbewässerung zur notwendigen Pflege des Rasens und der Pflanzen.

Zunächst ist es wichtig, dass der Rasen und seine Kanten regelmäßig zwischen Frühjahr und Herbst geschnitten werden. Schneiden Sie auch veraltete Zweige von Pflanzen, wie zum Bespiel Rosen oder Hortensien ab und tauschen Sie verblühte Blumen gegen neue aus. Auch das Unkraut muss regelmäßig und gründlich entfernt werden. Ein Garten macht viel Arbeit, doch diese zahlt sich spätestens bei der nächsten gemütlichen Grillfeier in einer lauen Sommernacht im eigenen Grün aus. Und was gibt es Schöneres, als den Tag gemütlich auf der Terrasse eines gepflegten Gartens ausklingen zu lassen?

Alles für die richtige Pflege Ihres Gartens und frische, traumhaft duftende Blumen finden Sie in unseren Gartencentern in Ratingen und Mettmann. Unser Team steht Ihnen bei Fragen zur Seite und gibt Ihnen gerne viele weitere Tipps zur richtigen Gartenbewässerung und Pflege der Pflanzen. Schley's Blumenparadies ist Ihr kompetenter Ansprechpartner für Ihren Garten – wir freuen uns auf Ihren Besuch!


« Zurück zur Neuigkeiten-Übersicht



Veröffentlicht am: 19.08.2018, update vom 03.06.2019