Newsletter von Schley's Blumenparadies - Jetzt anmelden!

Schley's Blumenparadies // Gartencenter Ratingen
Kölner Straße 81, 40885 Ratingen-Breitscheid

Schley's Blumenparadies // Gartencenter Mettmann
Düsseldorfer Straße 255, 40822 Mettmann

Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 9.00 - 19.00 Uhr
Samstag: 8.30 - 18.00 Uhr

Sonntag: 10.30 - 15.30 Uhr



Ein summendes Paradies: Tipps für eine insektenfreundliche Gartengestaltung

Ein summendes Paradies

Laden Sie Schmetterlinge und andere Insekten in Ihren Garten ein

Wie erträumen wir uns den Sommer? Warme und lange Sommertage, die Stauden im Garten erblühen in voller Farbe und eine leichte Sommerbriese verteilt den Duft des angelegten Kräutergartens über den eigenen Garten. Die Vögel zwitschern das Lied des Sommers und die Insekten wie Bienen, Hummeln und Schmetterlinge setzen ihre Akzente in das Lied. Dieses Sommerbild finden wir heute nicht mehr so oft vor. Vom großen Bienensterben hat jeder schon mal was gehört. Ebenso was jeder einzelne dazu beitragen kann, dass sich unsere heimischen Bienen wieder in unseren Gärten ansiedeln.

Auch unsere heimischen Schmetterlinge sind vom Aussterben bedroht. Über 60 Prozent der Schmetterlingsarten stehen auf der roten Liste. Insbesondere die Lebensraumzerstörung und der chemische Einsatz von Spritzmitteln bedrohen unsere Falter. Vom Taubenschwänzchen über den Zitronenfalter bis hin zum Schwalbenschwanz bietet uns die Natur eine überreiche Bandbreite von Farben und Mustern bei den kleinen Faltern. Doch was können wir unternehmen, dass uns diese kleinen farbenfrohen Falter und andere Insekten erhalten bleiben?


Denken Sie jetzt schon an den nächsten Sommer

Es lassen sich entsprechend der Lage, Größe und der Bodenbeschaffenheit des Gartens unterschiedliche Lebensräume für Schmetterlinge und Insekten erschaffen. Duftende Kräuterbeete, Staudenrabatte oder das Setzen von Wildsträuchern locken die kleinen Insekten in Ihren Garten. Wichtig: Die meisten Wildblumen gedeihen am besten auf mageren Boden.

Wenn Sie einen englischen Rasen besitzen, müssen Sie zuerst den Nährstoffgehalt des Bodens senken. Das erreichen Sie am besten, indem Sie eine Blumenwiesenmischung einsähen. Diese sind in jedem Fachhandel und auch in unserem Blumenparadies erhältlich.

Wie Marionetten werden die kleinen Falter von den Duft der heimischen Wildblumen und Kräutern angezogen und tänzeln an unsichtbaren Fäden von Blüte zu Blüte. Dabei nehmen sie nicht nur Nahrung auf, sondern betätigen sich auch ganz nebenbei als Bestäuber.


Setzen Sie auf Pflanzen mit ungefüllten Blüten

Wer auf exotische Pflanzen im Garten oder auf dem Balkon nicht verzichten möchte, kann dies gern tun. Wichtig ist nur, dass die Blüten der Pflanze nicht gefüllt sind. Gefüllte Blüten sehen für die Optik schöner aus und locken Insekten an, bieten ihnen aber keine Nahrung.

Der Sommerflieder ist eine Nektartankstelle für unsere heimischen Falter. Andere exotischere Pflanzen sind unter anderem Blaukissen, Kapuzinerkresse, Phlox und Zinnie.

Berücksichtigen Sie bei der Pflanzenauswahl, dass vom Frühjahr bis zum späten Herbst immer etwas blüht, damit die Schmetterlinge jederzeit ausreichend mit Nahrung versorgt werden. So liefern Blausterne, Margeriten und Schlüsselblumen im Frühjahr Nahrung und im Herbst sind Purpur-Fetthenne oder Neubelgische Aster passende Lieferanten.


Vergessen Sie die Raupen nicht!

Doch damit wir Schmetterlinge in unserem Garten oder Balkon begrüßen dürfen, müssen wir uns vorab um die Raupen kümmern. Denn ohne Raupen, gibt es keine Schmetterlinge! Im Gegensatz zu den Schmetterlingen ernähren sich die Raupen von den Blättern unserer heimischen Pflanzen. Raupen sind in Bezug auf ihre Nahrungsquellen spezialisierter. So leben die Raupen des Schwalbenschwanzes auf der Wilden Möhre oder der Petersilie und die Raupen vom Mittleren Weinschwärmers auf Fuchsien. Weitere gute Nahrungsquellen für die Raupen vom Kleinem Fuchs oder Zitronenfalter sind Brennnesseln, Disteln und andere „Unkräuter“.


Überwinterungsplätze schaffen

Schmetterlingsschutz heißt auch für passende Überwinterungsmöglichkeiten zu sorgen. Einige Arten überdauern den Winter als Puppe an einem Zweig oder Blatt. Harken Sie nicht sämtliches Falllaub weg und lassen Sie Reisighaufen liegen. Das bietet den Puppen und manchmal auch Schmetterlingen eine Überwinterungsmöglichkeit. Einige Schmetterlinge sucht sich ein geschütztes Plätzchen in Geräteschuppen oder auf den Dachböden. Halten Sie daher Fenster und Dachluken wenigstens einen Spalt weit geöffnet.


Fragen? Das Team von Schley's Blumenparadies hilft!

Haben Sie Fragen zu dem Thema oder wünschen Sie eine Beratung bei der Auswahl von geeigneten Pflanzen? Unser Fachpersonal im Bumenparadies in Ratingen und Mettmann stehen Ihnen beraten zur Seite.


Veröffentlicht am: 13.08.2020


« Zurück zur Neuigkeiten-Übersicht